Pedale  

Pedale -

Wichtige Ausrüstung für alle Fahrräder, sie verbessern Kontrolle und Leistung.

Was sind Pedale?

Fahrradpedale sind ein wichtiger Bestandteil eines Fahrrads. Sie treiben das Fahrrad vorwärts. Der Fahrer befestigt sie normalerweise an den Kurbelarmen. Dabei bestehen sie aus zwei Hauptteilen: dem Körper und der Schuhplatte. 

Der Körper ist der Teil, auf dem der Fuß des Radfahrers beim Treten ruht, und die Schuhplatte ist ein kleines Metall- oder Kunststoffteil. Dieses ist an der Schuhsohle befestigt und rastet in das Pedal ein. 

Der Hersteller gibt Pedale in verschiedenen Formen und Größen heraus, mit unterschiedlichem Grip und Auftrieb sowie aus unterschiedlichen Materialien für verschiedene Fahrtypen. Einige Pedale sind für das Radfahren auf der Straße konzipiert, während andere besser für Mountainbiking oder andere Outdoor-Aktivitäten geeignet sind. 

Einige Pedale ermöglichen sogar einen beidseitigen Einstieg und eine beidseitige Entriegelung, was die Sicherheit erhöht, da es einfacher ist, sich im Notfall vom Pedal zu lösen. Ganz gleich, welche Art von Fahrrad Du hast, die richtigen Pedale machen einen großen Unterschied für Dein Fahrgefühl.

Was gibt es für Arten von Pedalen?

Es gibt drei Haupttypen von Fahrradpedalen: Flat-, Clipless- und Plattformpedale. Flat-Pedale sind die gängigste Art von Fahrradpedalen und verfügen über eine flache Oberfläche mit Stiften, die beim Fahren Traktion bieten. Diese werden in der Regel von Gelegenheitsfahrern und Pendlern verwendet. Da sie einfach zu bedienen sind, keine speziellen Schuhe oder Schuhplatten erfordern und beim Treten einen guten Halt bieten. 

Klickpedale sind die gängigste Art von Fahrradpedalen. Diese werden von Sportlern und ernsthafteren Radfahrern verwendet. Man befestigt sie mit einem Schuhplatten-System am Schuh des Fahrers. Was eine effizientere Kraftübertragung als Flat-Pedale bietet. Klickpedale ermöglichen es dem Fahrer, schnell und einfach ein- und auszusteigen. Was für Fahrer von Vorteil ist, die häufig an- und aussteigen müssen oder plötzliche Richtungswechsel vornehmen müssen. 

Plattformpedale sind weniger verbreitet als Flat- und Klickpedale, stellen aber einen guten Kompromiss zwischen den beiden Modellen dar. Sie ähneln den Flat-Pedalen, haben aber eine größere Oberfläche mit griffigen Stiften für zusätzliche Traktion. Außerdem bieten sie eine effizientere Kraftübertragung als Flat-Pedale. Aber benötigen dabei kein Schuhplatten-System wie Klick-Pedale.

Es ist wichtig, die richtige Art von Pedal für Deine Bedürfnisse zu wählen, da jedes Pedal unterschiedliche Vorteile bietet. Flat-Pedale eignen sich am besten für Gelegenheitsfahrer, die keine maximale Kraftübertragung benötigen und nicht schnell starten oder anhalten müssen. Klickpedale sind ideal für Sportler und ambitionierte Radfahrer, die eine maximale Kraftübertragung und schnelle Starts und Stopps benötigen. Plattformpedale schließlich bieten einen guten Grip und eine gute Kraftübertragung, ohne dass Schuhplatten erforderlich sind. Sie sind eine gute Wahl für Fahrer, die etwas mehr Effizienz als bei Flat-Pedalen wünschen, ohne auf die Clipless-Technologie zu setzen.

Cannondale Quick Disc 4 Graphite

899,00 €

Cannondale Topstone 3 Grey

1.499,00 €

Cannondale Topstone Carbon 4 Olive Green

2.799,00 €

Cannondale Trail SL 3 Black Pearl

1.199,00 €

Cannondale Trail 6 Slate Gray

799,00 €

Cannondale Topstone 3 Turquoise

1.499,00 €

Cannondale Topstone Apex 1 Cinnamon

2.199,00 €

Cannondale Trail SL 2 Midnight Blue

1.399,00 €

Cannondale Topstone Carbon 4 Smoke Black

2.799,00 €

Cannondale Trail 8 Grey

599,00 €